Ökumenischen Hospizarbeit Rhein-Selz e.V.

Sie befinden sich hier:

Hospizverein freut sich über 14 neue Hospizbegleiter/innen!

Dreizehn neue Hospizbegleiterinnen und ein neuer Hospizbegleiter haben in diesem Jahr den Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter beim Ökumenischen Hospizverein Rhein-Selz e.V. absolviert. Nun wurden sie voller Freude und Dankbarkeit in einem ökumenischen Gottesdienst für ihren anspruchsvollen Dienst beauftragt und für ihr zukünftiges Wirken unter den Segen Gottes gestellt. Diakon Thomas Gensler betonte in seiner Begrüßung, dass der Tag der Sendungsfeier ein Festtag im Leben des Hospizvereins sei. Darin zeige sich, dass der Verein in seinem Tun lebt, dass nämlich Menschen am Ende ihres Lebens nicht allein sein müssen und in Würde sterben können. Zu diesem Dienst hätten sich nun die Absolvent/innen des Kurses bereit erklärt. Dabei mögen vor den ersten Begleitungen Angespanntsein, Aufgeregtsein, aber auch Freude zu spüren sein. Im Hospizverein erhalten sie daher jederzeit Unterstützung, ganz besonders durch die regelmäßige professionelle Supervision für die Begleiter/innen.


Die Sendungsfeier als ökumenischer Gottesdienst zeige außerdem, dass wir uns der Kraft und des Segens unseres himmlischen Vaters gewiss sein dürfen. In ihrer Ansprache verdeutlichte Pfarrerin Esther Gröschel dies mit der Berufung des Abraham, die im Buch Genesis des Alten Testamentes geschildert wird. Abraham steht und geht unter dem Segen Gottes und soll so selbst zum Segen für alle Menschen werden. Pfarrerin Gröschel wünschte den Hospizbegleiter/innen, dass sie sich der Zugewandtheit Gottes zu sich selbst und ihrem Tun immer bewusst sein dürfen.


Diakon Thomas Gensler als Vorsitzender des Vereins überreichte zusammen mit Pfarrerin Esther Gröschel und Jacqueline Mohr, die die Ausbildung koordiniert, die Zertifikate und dankte allen Teilnehmenden für ihren Einsatz. Die neuen Hospizbegleiter/innen sind: Heike Engel-Geiben, Petra Feidner, Gisela Hartmann, Pia Huf, Kerstin Kiedrowski, Bernhard Kieser, Melanie Kinsky, Johanna Koch, Tanja Lemper, Christina Seitz, Annette Stallmann, Dagmar Theis-Fritsch, Ingrid Wagner, Gundi Winkler.

Die Ökumenische Hospizarbeit Rhein-Selz e.V. besteht nun seit vierzehn Jahren und ist für das Gebiet der Verbandsgemeinde Rhein-Selz und Umgebung zuständig. Der Dienst der qualifizierten Ehrenamtlichen ist zu einem wichtigen Bestandteil bei der Begleitung Sterbender geworden, ob im familiären Umfeld zuhause oder in den Altenzentren. Der Hospizverein ermuntert daher dazu, diesen Dienst ohne Scheu in Anspruch zu nehmen und bestärkt genauso diejenigen, Kontakt aufzunehmen, die sich für den Dienst des Hospizbegleiters interessieren. (Ökumenische Hospizarbeit Rhein-Selz, Am Markt 10, 55276 Oppenheim; Tel. 06133/571765; E-Mail: info@hospiz-rhein-selz.de)

(Thomas Gensler)